Links überspringen

Tag: Schreiben

Glasobjekt blau lila

Flavie Audi

Flavie Audi fängt vibrierende Energie in fließende Glaskörper ein. Sie schafft Objekte, die so aussehen, als wären sie direkt nach der Geburt eines Sterns entstanden.
Büste Erinaceus consoler weiß mit blauen Rankenornamenten und Stacheln

Juliette Clovis

Blätter, Schmetterlinge, Stacheln: Die Natur erobert sich die Plastiken von Juliette Clovis. Es entstehen Mensch-Natur-Hybride, die sich um drei Spannungsgebiete drehen: den Gegensatz von Leben und Tod, die Verbindung von Mensch und Natur und den Dialog von Tradition und Moderne.
Aron Ottignon am Klavier Foto Kien Hoang

Neue Rhythmen vom anderen Ende der Welt

Akademischer Hinsetz-Jazz, bei dem man sich still verhalten muss, damit hat Aron Ottignon nichts zu tun. Der Pianovirtuose aus Neuseeland betritt neues Terrain: eine Liaison aus Electronic, explosiven Rhythmen und melodischen Jazzpiano-Motiven.
Manu Katché

Drum Shots: Manu Katché plays

Ein Schlagzeug kennt man als das rhythmusgebende Instrument einer Formation. Manu Katché hat es befreit: sein unverkennbarer Drumsound lässt mehr entstehen, fügt allen Stücken eine farbenreich groovende Note hinzu.
lebensgroße Skulptur Mädchen mit kleinem Mädchen auf der Hand Foto Jefunne Gimpel

Aus einer anderen Welt

Den lebensgroßen Figuren des finnischen Künstlers scheint ein düsteres Geheimnis innezuwohnen. Sie wirken auf den ersten Blick sanft unschuldig, doch die Details verwirren.
Bugge Wesseltoft

Bugge Wesseltoft – About___the Moment

Bugge ist ein Springteufel, der zwischen den Genres rastlos umherhüpft, Inspirationen sammelt, sie nach seinen Vorstellungen zusammenbaut und damit etwas Neues schafft. Das ist sein Stil. Und das bringt uns eine Menge interessante Musik!
Sophie Hunger Cover Foto von The rules of Fire

Sophie Hunger – The Rules of Fire

Musik zu machen ist immer ein großes Abenteuer mit ungewissem Ausgang. Der Musiker begibt sich auf eine Reise, die ihn durch unbekanntes Terrain führt, durch Berge und Täler, wo er manchmal spielerisch das Wasser genießen kann – ein anderes Mal durch einen kalten Fluss waten muss. Aber immer brennt das Feuer der Leidenschaft. Denn sonst hält man es nicht durch.